KARL MAY FILME

HOME CINEMA (HEIMKINO)
SUPER 8 + NORMAL 8 - FILME


HOME CINEMA  (HEIMKINO)

Die nachfolgende Tabellenübersicht präsentiert eindrucksvoll die technische Entwicklung des Heimkinos von früher bis heute. Damals warfen ratternde Filmprojektoren von 16 mm, 8 mm und Super 8 die bewegten Bilder (Filme) auf die Leinwand oder das weiße Bettlaken. Heute strahlen Videoprojektoren (Beamer) restaurierte Kinofilme in Full-HD und nahezu in Topqualität auf große Videowände. Natürlich gab es nebenbei noch das "Pantoffelkino" mit den Fernsehern (TV). Dort begann man 1970 mit der Erstausstrahlung (TV-Premiere) von Karl-May-Kino-Filmen aus den 60ern. Mit Hilfe von Videorecordern diverser Systeme konnte man die Filme, soweit sie mal kamen, endlich aufnehmen. Das dauerte aber vielen Film-Fans einfach zu lange und man mietete oder kaufte ab 1979 (bis 2001) die entsprechenden Videos. Zwischenzeitlich gab es auch noch die Laserdisc (LD) (Bildplatte) mit zwei Winnetou-Filmen. Danach brach das DVD-Zeitalter für Karl-May-Filme an (2000 bis heute). Seit 2010 gibt es nun die Karl-May-Filme auch auf Blu-ray (BD) in mehr oder weniger Topqualität...


MEDIEN  (ÜBERSICHT)

Medium ProduktionInformation  (Chronologie + Produktion bezogen nur auf relevante Karl-May-Filme)
    
35 mm(Film)1920-1968Kinofilme   (Kinos, Theater) (17+3+ Karl-May-Filme)
16 mm(Film)1933 - 1934Stummfilm, sw   (16 mm Color-Ton-Filme waren bis in die 80er beliebt, aber teuer)
8 mm(Film)1965 - 1982Stummfilme, sw; Tonfilme, sw, Color
Super 8 mm(Film)1965 - 1982Tonfilme, sw, Color; Stummfilme, sw
Dia 1963 - 1966V-Dia-Verlag mit Original-Szenen-Farbdias (Standfotos) (10 Karl-May-Filme)
View-Master 1965 - 1968View-Master-Serien (3 Karl-May-Filme)
TV 1970 - heuteTV (17+2 Karl-May-Filme)
Video 1979 - 2001Home Videos (Kaufcassetten), (Mietcassetten)  (17+3 Karl-May-Filme)
LaserDisc (LD) 1994 - 1999Winnetou 1, Winnetou 2 (2 Karl-May-Filme)
DVD 2000 - heute(17+3 Karl-May-Filme)
Blu-ray (BD) 2010 - heute(16 Karl-May-Filme)

Die in der Tabelle angegebenen Produktionsjahre beziehen sich hauptsächlich auf die Karl-May-Filme!
TV-Aufzeichnungen fürs Heimkino damals per Videorekorder (Formate: VCR, VHS, Video 2000, Betamax, Video 8 usw.)



Super 8 + Normal 8  (Schmalfilm)

Diese Website gibt nun einen Rückblick auf das Zeitalter der Schmalfilme für das Heimkino. Die Firmen Marketing-Film, Piccolo Film und UFA-ATB waren damals die größten Anbieter von Super-8-Kauffilmen. Die ersten 8 mm Filme, heute Normal 8 genannt, waren alles Stummfilme in schwarz/weiß (ohne Ton) mit Zwischentiteln. Später kamen Filme, besonders Super 8 Filme in Color (Farbe) und mit Ton (Sound). Die meisten Filmtitel bis 1973 bekamen übrigens irgendwelche »Namen«. Eine Zuordnung zu den Originalfilmen war daher nur schwer möglich. Dabei wurden anfangs nur reine Ausschnittsfassungen aus den alten Karl-May-Kinofilmen "Die Sklavenkarawane" (1958) und "Der Löwe von Babylon" (1959) gewählt. Eine Version stammte auch aus dem Originalfilm "Durch die Wüste" (1936). Ein weiteres Manko war der Zusammenschnitt und teilweise das Bildformat dieser Filme für das Heimkino. Das wurde erst später etwas besser, als es endlich Schnittfassungen der Karl-May-Filme aus den 60ern mit Winnetou gab. Allerdings waren die Dreiteiler: »Winnetou II«, »Winnetou III« und »Unter Geiern« doch insgesamt mit fast 450 DM recht teuer. Der Zweiteiler: »Der Schatz im Silbersee« kostete insgesamt 234 DM und »Winnetou I« fast 300 DM. Ein 120-Meter-Film (Super 8, gekürzte Kinofilmversion) kostete damals 149,50 DM und ein 60-Meter-Film 85,00 DM. Die späteren Videos (Kaufcassetten) aus den 80ern waren preislich aber auch recht happig und lagen anfangs bei 64,50 DM. Das wären heute fast 33,00 €. Nur das waren damals eben andere Zeiten.





Karl-May-Filme:  "Die Sklavenkarawane" (Diverse Ausschnittsfassungen in sw, stumm) 

Bestell Nr.TitelTeileswTonNormal 8Super 8Firma
        
987999Durch die Wüste2sw-60 m66 mKolibri
(?)Durch die Wüste2sw--66 mPiccolo Film
(?)Kara Ben Nemsi in der Teufelsschlucht-sw--66 mRevue

Der Film »Durch die Wüste« von Kolibri und Piccolo Film präsentiert in zwei Teilen Filmszenen aus dem Original-Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958). Der Film »Kara Ben Nemsi in der Teufelsschlucht« von Revue (ca. 15 min. bei 18 B./sek., oder ca. 11 min. bei 24B./sek.) präsentiert Szenen aus dem Originalfilm "Die Sklavenkarawane" (1958).


Ausschnittsfassungen "Durch die Wüste" und "Kara Ben Nemsi in der Teufelsschlucht" aus dem Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958)





Karl-May-Filme:  "Die Sklavenkarawane" (Diverse Ausschnittsfassungen in sw, stumm) 

Bestell Nr.TitelswTonNormal 8Super 8FirmaFirma
        
050Kara Ben Nemsisw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film
051Hadschi Halef Omarsw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film
052Sir David Lindsaysw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film
053Senitza, die Schönesw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film
054Abu el Mot - Vater des Todessw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film
055Der Überfallsw-15 m17 mPiccolo FilmOgapan Film

Die Filme: »Kara Ben Nemsi«, »Hadschi Halef Omar«, »Sir David Lindsay«, »Senitza, die Schöne«, »Abu el Mot - Vater des Todes« und »Der Überfall« mit dem Bestell-Nummern 050-055 präsentieren insgesamt sechs Teile in sw und ohne Ton (stumm) mit diversen Ausschnitten des Kinofilms "Die Sklavenkarawane" (1958). Zusammengeschnitten auf einer Spule wären das bei Super 8 ca. 102 m und ca. 23 min. (18 B./sek.). Zusammengeschnitten auf einer Spule bei 8mm ca. 90 m und ca. 25 min. (18 B./sek.). Produktion vermutlich 1969, im Handel definitiv 1970/71.


Ausschnittsfassung "Abu el Mot" und "Der Überfall" aus dem Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958)





Karl-May-Filme:  "Die Sklavenkarawane" (Diverse Ausschnittsfassungen in sw mit Ton)   

Bestell Nr.TitelTeilColorTonNormal 8Super 8Firma
        
056Durch die Wüste1swTon60 m66 mPiccolo Film
057Die Befreiung der Senitza2swTon60 m66 mPiccolo Film
058Im Sklavenlager bei Abu el Mot3swTon60 m66 mPiccolo Film
059Die Verfolgung4swTon60 m66 mPiccolo Film
060In den Händen der Sklavenjäger5swTon60 m66 mPiccolo Film
061Die große Abrechnung6swTon60 m66 mPiccolo Film

Die Filme Teil 1 bis Teil 6 gab es auch in Normal 8 von Ogapan Film (s.u.)

Die Filme »Durch die Wüste«, »Die Befreiung der Senitza«, »Im Sklavenlager«, »Die Verfolgung«, »In den Händen der Sklavenjäger« und »Die große Abrechnung« mit den Bestell-Nummern 056-061 (6 Teile) kommen bei Super 8 insgesamt fast auf 400 m Film (18 B./sek.) und präsentieren den Original-Karl-May-Spielfilm "Die Sklavenkarawane" (1958) damit nur geringfügig gekürzt.




Alle Ausschnittsfassungen Teil I bis VI von Piccolo sind aus dem Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958). Einige Titel aus dem Piccolo-Katalog wurden nachträglich noch leicht verändert.



Bestell Nr.TitelTeilColorTonNormal 8Super 8Firma
        
190Durch die Wüste - Teil I swTon60 m66 mPiccolo Film
191Durch die Wüste - Teil II swTon60 m66 mPiccolo Film

Die Filme »Durch die Wüste - Teil I« und »Durch die Wüste - Teil II« mit den Bestell-Nummern 190-191 (2 Teile) wurden von den sechs Ausschnittsfassungen (056-061) gekürzt und ergeben insgesamt mit 132 m (18 B./sek.), (Super 8) und einer Vorführdauer von ca. 30 Minuten weniger als 1/3 des Original-Karl-May-Kinofilms "Die Sklavenkarawane" (1958) wieder.




Karl-May-Filme:  "Die Sklavenkarawane" (Diverse Ausschnittsfassungen in sw mit Ton) 

Bestell Nr.TitelTeilswTonNormal 8Super 8Firma
        
 Durch die Wüste1swTon60 m-Ogapan Film
 Die Befreiung der Senitza2swTon60 m-Ogapan Film
 Im Sklavenlager3swTon60 m-Ogapan Film
 Die Verfolgung4swTon60 m-Ogapan Film
 In den Händen der Sklavenjäger5swTon60 m-Ogapan Film
 Die große Abrechnung6swTon60 m-Ogapan Film

Die Filme Teil 1 bis Teil 6 gab es auch von Piccolo Film (s.o.) in Normal 8 und später in Super 8.

Die Filme »Durch die Wüste«, »Die Befreiung der Senitza«, »Im Sklavenlager«, »Die Verfolgung«, »In den Händen der Sklavenjäger« und »Die große Abrechnung« (6 Teile) kommen bei 8 mm insgesamt auf 360 m Film (18 B./sek.) und präsentieren den Original-Karl-May-Spielfilm "Die Sklavenkarawane" (1958) damit nur geringfügig gekürzt.


Ausschnittsfassung Teil IV "Die Verfolgung" und Teil V "In den Händen der Sklavenjäger" aus dem Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958)




Karl-May-Filme: "Die Sklavenkarawane" (Div. Ausschnittsfassungen in sw und Color)    

Bestell Nr.TitelColorTon/LichttonNormal 8Super 8Firma
       
2406Die SklavenkarawaneswTon 120 mPiccolo Film
5707Die SklavenkarawaneswLichtton 120 mPiccolo Film
       
8785Im Tal des TodesswTon  60 m Revue Film
       
3211Im Tal des TodesColorTon   66 mPiccolo Film
5909Im Tal des TodesColorLichtton   66 mPiccolo Film

Die Filme (Ausschnittsfassungen) »Die Sklavenkarawane« und »Im Tal des Todes« mit den 5000er Bestell-Nummern (1975) haben Lichtton. Die Vorgängerversionen (1973) Magnetton. Der Film »Im Tal des Todes« (Piccolo Film + Revue) präsentiert Filmszenen aus dem Originalfilm "Die Sklavenkarawane" (1958). Die Filme mit nachfolgendem abgebildeten Cover wurden auch häufig unter dem erweiterten Titel: »Durch die Wüste - Die Sklavenkarawane« und »Durch die Wüste - Im Tal des Todes« gelistet.




Die Sklavenkarawane

Kara Ben Nemsl und Hadschi Halef Omar warten am Nil. Da erscheint der Bote des Ibrahim. Kara soll dessen Lieblingsfrau Senitza heilen. Sie täuscht die Krankheit nur vor, um Ibrahims Nachstellungen zu entgehen.

Super 8 - 120 m - Ton - sw


Im Tal des Todes

Kara Ben Nemsi ist in die Hände des Sklavenjägers gefallen und wird zum Tal des Todes geschleppt. Abu el Mot will das N....dorf Omballa überfallen. Doch die Bewohner wurden gewarnt. Aus Wut will er Kara töten.

Super 8 - 66 m - Ton - Color

Ausschnittsfassungen "Die Sklavenkarawane" und "Im Tal des Todes" aus dem Kinofilm "Die Sklavenkarawane" (1958)





Karl-May-Filme: "Der Löwe von Babylon" Diverse (Ausschnittsfassungen in sw, stumm) 

Bestell Nr.TitelTeileswTonNormal 8Super 8Firma
        
(?)Im Reich des silbernen Löwen2sw-60 m(?)Eumig
(?)Im Reich des silbernen Löwen2sw-60 m(?)Revue

Der Film »Im Reich des silbernen Löwen« von Eumig zeigt in zwei Teilen Szenen aus dem Originalfilm "Der Löwe von Babylon" (1959). Der Film »Im Reich des silbernen Löwen« von Revue ist wahrscheinlich identisch mit dem Film von Eumig und präsentiert in zwei Teilen Szenen aus dem Originalfilm "Der Löwe von Babylon" (1959). Untertitel: Bei den Trümmern von Babylon 1. Teil und Die Vergeltung 2. Teil. Diese Filme stammen vermutlich alle aus 1965.


Ausschnittsfassungen "Im Reich des silbernen Löwen - Revue". Untertitel: Bei den Trümmern von Babylon 1. Teil und Die Vergeltung 2. Teil aus dem Kinofilm "Der Löwe von Babylon" (1959)





Karl-May-Filme: "Der Löwe von Babylon" (Div. Ausschnittsfassungen in sw und Color)    

Bestell Nr.TitelColorTonSuper 8Firma
      
2999Der Löwe von BabylonswTon120 mPiccolo Film
3406Der Löwe von BabylonColorTon120 mPiccolo Film

Die beiden Super 8 Filme stammen aus 1976 (Ausschnittsfassungen) auch unter dem Titel "Hadschi Halef Omars großes Abenteuer" genannt und präsentieren Filmszenen aus dem Originalfilm »Der Löwe von Babylon« (1959).


Der Löwe von Babylon
Hadschi Halef Omars großes Abenteuer

Kara Ben Nemsi ist wieder mit seinem Freund Hadschi Halef einer Mörderbande auf der Spur, die in einem finsteren alten Gemäuer versteckt ist. Nach großen Schwierigkeiten kann Kara sie aufstöbern und vernichten. Ein echtes Karl May-Abenteuer.

Ausschnittsfassungen "Der Löwe von Babylon" aus dem Kinofilm "Der Löwe von Babylon" (1959).





Karl-May-Film:  "Durch die Wüste" (Diverse Ausschnittsfassungen in sw) 

Bestell Nr.TitelswTonSuper 8Firma
      
313Durch die Wüste - Im Land der Geier - (Erstes Abenteuer)swTon66 mSchongerfilm
314Durch die Wüste - Kara Ben Nemsi schlägt zu - (Zweites Abenteuer)swTon66 mSchongerfilm
315Durch die Wüste - Der Kampf der Wüstenfüchse - (Drittes Abenteuer)swTon66 mSchongerfilm

Die Filme »Durch die Wüste - Im Land der Geier«, »Durch die Wüste - Kara Ben Nemsi schlägt zu« und »Durch die Wüste - Der Kampf der Wüstenfüchse« sind alles Ausschnittsfassungen vom Originalfilm "Durch die Wüste" (1936) in 3 Teilen, sw, Ton. Produktion: Schongerfilm (1973). Die Laufzeit aller Teile beträgt bei 18 Bildern pro Sekunde insgesamt ca. 45 Minuten. Bei Vorführung mit 24 Bildern pro Sekunde insgesamt ca. 33 Minuten. Der Original-Kinofilm läuft dagegen 88 Minuten (24 fps).


Ausschnittsfassung "Durch die Wüste - Im Land der Geier - (Erstes Abenteuer)" aus dem Kinofilm "Durch die Wüste" (1936)





Film:  Dokumentation (Stummfilm in 16 mm, sw) 

TitelswTon16 mmFirma
     
Winnetou, Du Stolz der roten Rasse   (Doku)sw-87 mKalle

Originalfilm: »Winnetou, Du Stolz der roten Rasse« (1930), Stummfilm, 35 mm, sw, 223 m. Der Film wird hier nur gelistet, weil es der erste Heimkinofilm mit Bezug auf Karl Mays Winnetou war. Es handelt sich lediglich um eine Dokumentation die 1930 als 35 mm-Film herauskam und 1933 auf 16 mm mit 87 m, 1934 auf 83 m mit einer Filmdauer von ca. 8 Minuten umkopiert wurde.




Karl-May-Filme: Diverse Winnetou-Filme (Ausschnittsfassungen) 

Bestell Nr.Titel , Teil  (+ Zusatztitel)ColorTonSuper 824 B/sFirma
       
801Der Schatz im Silbersee - Teil 1  (Überfall auf die Butler Farm)ColorTon  60 m24 B/sMarketing-Film
810Der Schatz im Silbersee - Teil 2  (-) *ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
       
824Winnetou I - Teil 1  (Der Kampf der Apachen) *ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
825Winnetou I - Teil 2  (Das Gold der Apachen) *ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
       
887Winnetou II - Teil 1  (Auf dem Kriegspfad)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
888Winnetou II - Teil 2  (Überfall auf den Siedlertreck)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
889Winnetou II - Teil 3  (Verrat)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
       
938Winnetou III - Teil 1  (Old Shatterhand)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
939Winnetou III - Teil 2  (In der Falle)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
940Winnetou III - Teil 3  (Der Tod des Häuptlings)ColorTon120 m24 B/sMarketing-Film
       
973Unter Geiern - Teil 1  (Die Reiter des Todes)ColorTon110 m24 B/sMarketing-Film
974Unter Geiern - Teil 2  (Old Surehand in Gefahr)ColorTon110 m24 B/sMarketing-Film
975Unter Geiern - Teil 3  (Auf Biegen und Brechen)ColorTon110 m24 B/sMarketing-Film

* Super 8 color oder sw Tonfilm (24 B/sek.) erhältlich


Die Karl-May-Filme auf Super-8 von Marketing Film sind die qualitativ besten Filme. Die Filme wurden in OptiColor® und damit in hervorragender Farbbrillianz und mit Original Kinoton auf den Polyesterfilm mit Magnetton kopiert. Die entsprechenden Dreiteiler oder Zweiteiler sind von der Filmhandlung mehr oder weniger abgeschlossen. Einige Filme gab es auch auf Azetat und sogar in einer schwarz-weiß-Version. Die Meterangaben zu den einzelnen Filmen waren immer mit Zirka (ca.) angegeben und konnten zum Beispiel bei ca. 120m weit weniger betragen. Die tatsächliche Vorführdauer der nachfolgenden Infos zu den Filmen daher auch. Damals - und wir sprechen von den Jahren 1973 bis 1979 - waren die Filme von Marketing-Film wirklich eine Sensation. Und Komplettfassungen eines Kinofilms gab es auf Super-8 oder Normal-8 bei uns noch nicht.




"Der Schatz im Silbersee"

Die beiden Ausschnittsfassungen »Der Schatz im Silbersee - Teil 1« (60 m) und »Der Schatz im Silbersee - Teil 2« (120 m) ergeben insgesamt eine Filmlaufzeit von ca. 30 Minuten (bei Projektion mit 24 Bildern pro Sekunde, 24 fps). Die Original Filmlänge des Karl-May Kinofilms "Der Schatz im Silbersee" beträgt 1:50:38 bei 24 fps. Die beiden Super 8 Versionen (1973) von Marketing-Film sind daher nur ein Zusammenschnitt diverser Filmszenen. Trotzdem für Karl-May-Fans damals eine Sensation, denn die TV-Premiere erfolgte erst später (03/1974) und nur in der FSK-6 Fassung (Kino: 1:46:47).

Zwei Ausschnittsfassungen auf Super 8 (1973) aus dem Kinofilm "Der Schatz im Silbersee" (1962)




"Winnetou 1. Teil"

Die beiden Ausschnittsfassungen »Winnetou I - Teil 1« (120 m) und »Winnetou I - Teil 2« (120 m) ergeben insgesamt eine Filmlaufzeit von ca. 40 Minuten (bei Projektion mit 24 Bildern pro Sekunde, 24 fps). Die Original Filmlänge des Karl-May Kinofilms "Winnetou 1. Teil" beträgt 1:41:26 bei 24 fps. Die beiden Super 8 Versionen (1975) von Marketing-Film sind daher nur ein Zusammenschnitt diverser Filmszenen. Die TV-Premiere erfolgte (04/1974) und nur in der FSK-6 Fassung (Kino: 1:33:58).

Zwei Ausschnittsfassungen auf Super 8 (1975) aus dem Kinofilm "Winnetou 1. Teil" (1963)




"Winnetou 2. Teil"

Die drei Ausschnittsfassungen »Winnetou II - Teil 1« (120 m), »Winnetou II - Teil 2« (120 m) und »Winnetou II - Teil 3« (120 m) ergeben insgesamt eine Filmlaufzeit von ca. 60 Minuten (bei Projektion mit 24 Bildern pro Sekunde, 24 fps). Die Original Filmlänge des Karl-May Kinofilms "Winnetou 2. Teil" beträgt 1:34:14 bei 24 fps. Die drei Super 8 Versionen (1976) von Marketing-Film sind daher nur ein Zusammenschnitt diverser Filmszenen. Die TV-Premiere erfolgte (05/1974).

Drei Ausschnittsfassungen auf Super 8 (1976) aus dem Kinofilm "Winnetou 2. Teil" (1964)




"Winnetou 3. Teil"

Die drei Ausschnittsfassungen »Winnetou III - Teil 1« (120 m), »Winnetou III - Teil 2« (120 m) und »Winnetou III - Teil 3« (120 m) ergeben insgesamt eine Filmlaufzeit von ca. 60 Minuten (bei Projektion mit 24 Bildern pro Sekunde, 24 fps). Die Original Filmlänge des Karl-May Kinofilms "Winnetou 3. Teil" beträgt 1:32:46 bei 24 fps. Die drei Super 8 Versionen (1977) von Marketing-Film sind daher nur ein Zusammenschnitt diverser Filmszenen. Die TV-Premiere erfolgte (12/1974).

Drei Ausschnittsfassungen auf Super 8 (1977) aus dem Kinofilm "Winnetou 3. Teil" (1965)




"Unter Geiern"

Die drei Ausschnittsfassungen »Unter Geiern - Teil 1« (110 m), »Unter Geiern - Teil 2« (110 m) und »Unter Geiern - Teil 3« (110 m) (alles Polyester Filme) ergeben insgesamt eine Filmlaufzeit von ca. 54 Minuten (bei Projektion mit 24 Bildern pro Sekunde, 24 fps). Die Original Filmlänge des Karl-May Kinofilms "Unter Geiern" beträgt 1:40:57 bei 24 fps. Die drei Super 8 Versionen (1979) von Marketing-Film sind daher nur ein Zusammenschnitt diverser Filmszenen. Die TV-Premiere erfolgte (10/1974) und nur in der FSK-6 Fassung (Kino: 1:37:11).

Drei Ausschnittsfassungen auf Super 8 (1979) aus dem Kinofilm "Unter Geiern" (1964)




Karl-May-Filme:  Komplettfassungen 

Best.-Nr.TitelFormatColorTonSuper 8Produktion/ Firma
       
-Old Shatterhand - KomplettfassungCSColorTonm (?)Wolfgang Plank / Günter Sippert
-Der Schatz im Silbersee - KomplettfassungCSColorTonm (?)Karl-May-Archiv / Wolfgang Plank

Die sogenannten Komplettfassungen »Old Shatterhand« und »Der Schatz im Silbersee« in Super 8 sollen tatsächlich die Originallänge der Karl-May Kinofilme (FSK-12) erreichen. Die Filme sind jeweils auf fünf 180er Spulen gewickelt, passen aber auch auf zwei große 360er Filmspulen und liegen daher pro Filmtitel bei einer Gesamtlänge unterhalb von 720 m. Filmformat: Cinemascope (CS), (Breitwandformat). Ton: Magnetton in Mono. Produktionsjahr 1996 (Old Shatterhand) und 1998 (Der Schatz im Silbersee).




Karl-May-Filme:  Trailer (Kinovorschau) 

Best.-Nr.TitelTrailer FormatColorTonSuper 8Produktion/ Firma
         
-Der Schatz im SilberseeKinotrailerWACSColorTon30 m(?)
-Winnetou 1. TeilKinotrailerWACSColorTon35 m(?)
-Unter GeiernKinotrailerEACSColorTon30 m(?)
-Winnetou und das Halbblut ApanatschiKinotrailerEACSColorTon35 m(?)
-Der SchutKinotrailerEACSColorTon35 m(?)
-Durchs wilde KurdistanKinotrailerEACSColorTon30 m(?)

Die Kinotrailer in Super 8 entsprechen den uns bekannten Karl-May-Film-Trailern. Nur der Vorspann der Verleihfirmen wie Constantin-Film bei "Der Schatz im Silbersee" und "Winnetou 1. Teil" fehlen. Die restlichen hier gelisteten Trailer haben wie die Original-Kino-Trailer, die wir im Menü Extras/Bonus auf diversen Karl-May-Film DVDs und Blu-rays finden, scheinbar keinen Vorspann gehabt. Die genaue Anzahl der Super 8 Trailer ist leider auch nicht weiter bekannt. Die Trailer und Komplettfassungen benötigen übrigens, wie im Kino, ein anamorphotisches Objektiv für Super 8 zur Projektion im Cinemascope-Breitwandformat. Ansonsten sehen Sie nur verzerrte Bilder mit den sogenannten "Eierköpfen".




      Farbfilmmaterial: Super 8 - Normal 8mm

Die meisten Filmkopien der damals erhältlichen, also kaufbaren Spielfilme in Farbe, sind heute mehr oder weniger chemisch zersetzt. Die Farbschichten bzw. Farbpartikel Cyan, Magenta und Gelb (CMYK = Cyan, Magenta, Yellow, Key) haben sich auch bei guter und richtiger Lagerung der Filme erheblich verändert und reduziert. Bei den Filmen in schwarz-weiß gibt es diese Probleme natürlich nicht, aber dafür eventuell andere.

Schlagzeilen - Film - Farben

Rot/bräunlich mit Restfarben, rötlich braune Tendenz, minimal rötlich, leichter Rotstich, Rotstich, Rotstich mit Restfarben, Rotstich mit nur wenigen Restfarben, fast Rot, starker Rotstich, Farbveränderungen, Farben mit bräunlicher Tendenz, bräunlicher Farbton, Rotfilm...

Dieses Phänomen oder Dilemma betrifft leider die meisten Filme (Kino-Spielfilme) die es damals in Normal 8/ Super 8 im Handel gab.




Filmformate - Kinofilm - Normal 8 - Super 8


Original-FilmtitelOriginal-Kino-Format (35 mm)Normal 8 mmSuper 8 mmTransfer
     
 
Durch die Wüste1.37:1 (35) Academy-Standard1.33:1 (8)-1.37:1
     
Die Sklavenkarawane1.66:1 (35) Flat Widescreen1.33:1 (8)1.37:1 (S8)1.60:1
     
Der Löwe von Babylon1.66:1 (35) Flat Widescreen1.33:1 (8)1.37:1 (S8)1.60:1
     
Unter Geiern2.35:1 (35) (Scope)1.33:1 (8)1.37:1 (S8)1.70:1
     

Die Abbildungen präsentieren die Original-35 mm-Kinobildformate und die Formate der Normal 8 mm (N8) und Super 8 mm (S8) Filme. Bei den entsprechenden Abtastungen (Transfer) des Kinofilms für die Ausschnittsfassungen in N8 und S8 musste man die unterschiedlichen Formate berücksichtigen. Daher fehlen Bildanteile in der Breite. Wir kennen dieses Problem bereits von den späteren Videos und ersten TV-Ausstrahlungen diverser Karl-May-Filme. Siehe dazu auch diverse Filmformate mit Infos über TV-Formate in 4:3 früher und heute 16:9.




Karl-May-Filme:  DVD




Durch die Wüste


Die Sklavenkarawane


Der Löwe von Babylon

DVD "Durch die Wüste", DVD "Die Sklavenkarawane", DVD "Der Löwe von Babylon" © Spirit Media GmbH (2010/2011)



Karl-May-Filme:  VIDEO




Die Sklavenkarawane


Der Löwe von Babylon

Video "Die Sklavenkarawane", Video "Der Löwe von Babylon" © EuroVideo



Karl-May-Filme:  KINO + TV/VIDEO/DVD


Durch die Wüste
(1936)
Film (sw), 35 mm
(KINO) 2412 m = 88 min.
TV/VIDEO/DVD ca. 85 min.
Die Sklavenkarawane
(1958)
Farbfilm, 35 mm
(KINO) 2729m = 99 min.
TV/VIDEO/DVD ca. 95 min.
Der Löwe von Babylon
(1959)
Farbfilm, 35 mm
(KINO) 2703 m = 98 min.
TV/VIDEO/DVD ca. 95 min.


Infos zu den früheren Karl-May-Filmen: "Durch die Wüste" (1936), "Die Sklavenkarawane" (1958), "Der Löwe von Babylon" (1959) finden Sie auf der Website von www.karl-may-filme.de



Infos und Abkürzungen

Color= Farbe 
sw= schwarz/weiß 
Ton= Audio, Sound (Magnetton), (Lichtton)
-= Stummfilm (ohne Ton)
Format= Cinemascope (CS), Film benötigt für Projektion ein CS-Objektiv.
CS= Cinemascope (CS)
fps= frames per second; Bilder pro Sekunde.
24 B./s.= 24 Bilder/sek. (24 fps)
EA= Erstaufführung, Ersteinsatz
WA= Wiederaufführung, Wiedereinsatz
(?)= Ungeklärt, Unbekannt


Super 8 mm

Super 8

MeterB./sek.Dauer MeterB./sek.Dauer
       
1724  3 min. 1718  4 min.
602410 min. 601813 min.
662411 min. 661815 min.
1102418 min. 1101824 min.
1202420 min. 1201826 min.
1802430 min. 1801839 min.
2402440 min. 2401853 min.
3302454 min. 3301872 min.
3602460 min. 3601879 min.
Normal 8

MeterB./sek.Dauer MeterB./sek.Dauer
       
1524  1518  4 min.
6024  601815 min.
6624  661816 min.
9024  901822 min.
12024  1201829 min.
18024  1801844 min.
24024  2401858 min.
33024  3301880 min.
36024  3601888 min.

Super 8 und Normal 8  (Kauffilme)

Hier sind einige Super 8 und Normal 8 Filme in Metern mit grob gerechneter Vorführzeit (Dauer) in Minuten gelistet.

Super 8
Bei Super 8 Filmen mit Ton liegt die Bildfrequenz bei 24 Bildern pro Sekunde. Bei Super 8 Stummfilmen meistens bei 18 Bildern pro Sekunde.

Normal 8
Bei Normal 8 Tonfilmen liegt die Bildfrequenz bei 18 Bildern pro Sekunde und bei Stummfilmen auf 18 oder 16 Bildern pro Sekunde.


Normal 8 mm



Quelle

Text und Tabellen dieser Website basieren auf den Daten der 8 mm und Super 8 Filme von Piccolo Film, Marketing-Film, Schongerfilm, Revue und anderen. Sämtliche Recherchen entstammen diesen und eigenen Quellen.

Info

Sämtliche Bilder dieser Seite unterliegen dem Copyright verschiedener Firmen, wie auf der Index -Seite angegeben ist.