ORIGINAL KARL MAY FILM KARTEN

"WINNETOU 2. TEIL"




Winnetou hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, einen dauerhaften Frieden zwischen Rot und Weiss herzustellen.  (R 1)



Auf seinem Weg zu den Assiniboins, deren Häuptling er für seine Pläne gewinnen will, rettet er dessen Tochter vor dem Angriff eines Bären.  (R 2)



So lernt Winnetou die schöne Häuptlingstochter der Assiniboins, Ribanna, kennen.  (R 3)


Rechtzeitig gelangt Winnetou ins Lager der Assiniboins, um drei Soldaten, darunter Leutnant Merril, den Sohn des Kommandanten von Fort Niobara, vor dem Marterpfahl zu retten.  (R 4)


Winnetou hat die Assiniboins für seine Pläne gewonnen, und man beschliesst eine Verhandlung mit den Weissen in Fort Niobrara. Botschaft hierüber geht an alle Häuptlinge.  (R 5)


Bis zur Verhandlung weilt Winnetou bei den Assiniboins und lernt Ribanna näher kennen und lieben.  (R 6)


Ribanna lüftet ein Geheimnis. Sie zeigt Winnetou eine im Felsen verborgene Höhle, die in Kriegszeiten den Frauen und Kindern als Zufluchtsstätte dient.  (R 7)


Noch ahnt man nicht, wie bald von diesem Versteck Gebrauch gemacht werden muss, denn Forrester, der sein dunkles Gewerbe auf Kosten der Indianer betreibt, schmiedet schon Pläne.  (R 8)


Die Bande dringt in ein Lager der Ponca-Indianer ein, die sich gegen Ölbohrungen in ihrem Gebiet gewehrt haben.  (R 9)


Die Verbrecher legen Feuer an die Wigwams und rotten erbarmungslos den Stamm der Poncas aus.
(R 10)


Forrester hat das erreicht, was er wollte, nämlich Unruhe zu schaffen und den Frieden zu stören.  (R 11)



Der einzig überlebende Ponca-Häuptling rächt sich für die Bluttat der Bande. Er steckt Forresters Öllager in Brand, jedoch die Bande entkommt.  (R 12)


Old Shatterhand, von Leutnant Merril über das zerstörte Ponca-Dorf unterrichtet und auf der Suche nach Forrester, gerät bei dem Lagerbrand in Lebensgefahr.
(R 13)


In letzter Minute rettet Winnetou seinen Blutsbruder Old Shatterhand aus den Flammen.  (R 14)





Winnetou, Old Shatterhand und die anderen Indianerhäuptlinge reiten zur Friedenskonferenz nach Fort Niobrara.
(R 15)



Fast scheitern die Friedensverhandlungen. Da erklärt sich Leutnant Merril bereit, Ribanna zu heiraten, um den Friedensbund zwischen Weiss und Rot zu besiegeln.
(R 16)


So werden Ribanna und Winnetou gezwungen, ihre Liebe dem Frieden zu opfern.  (R 17)




Forrester aber sorgt für Unfrieden. Er überfällt mit seiner Bande einen Siedlertreck und hinterlässt falsche Spuren, um die Indianer in den Verdacht dieser Untat zu bringen.  (R 18)


Den Assiniboins droht Gefahr. Von Ribanna und Leutnant Merril gewarnt, werden die Frauen und Kinder noch rechtzeitig in die Höhle geführt.  (R 19)


Auf der Suche nach Forrester geraten Winnetou und Old Shatterhand in einen Hinterhalt. Durch eine List können sie in letzter Minute entkommen.  (R 20)



Mit Hilfe des Bandenmitgliedes Luke spüren die Verbrecher die Höhle auf und bemächtigen sich der Frauen und Kinder der Assiniboins.  (R 21)


Auch Ribanna und ihr Mann Leutnant Merril fallen in die Hände der Bande. Sie werden als Gefangene an einen Felsen gebunden.  (R 22)


Streng bewachen drei Banditen die Gefangenen.  (R 23)


Die stolze Häuptlingstochter kennt keine Angst. Sie weiss, Winnetou wird sie und die Frauen und Kinder ihres Stammes befreien.   (R 24)




Schon stürmt Winnetou mit dem Häuptling und den Kriegern der Assiniboins herbei. Die Indianer, unterstützt von den Soldaten des Fort Niobrara, umzingeln die Höhle.
(R 25)


Der skrupellose Forrester benutzt Ribanna und Leutnant Merril als Geiseln. Die Bande verlangt freien Abzug.  
(R 26)




Durch einen unterirdischen Wasserlauf gelingt es den Rettern in die Höhle einzudringen. Old Shatterhands harte Fäuste räumen unter den Banditen auf.  (R 27)


Auch Lord Castlepool, der sich aus Abenteuerlust Old Shatterhand angeschlossen hat, bewährt sich im Kampf gegen die Banditen.  (R 28)


Die Bande ist vernichtet. Nur Forrester kämpft noch um sein Leben. Jedoch entgeht er nicht seinem wohlverdienten Schicksal.  (R 29)



Der Friede ist gerettet. Ribanna weiss, dass ihr und Winnetous Opfer nicht umsonst war.
(R 30)



Es ist das Schicksal der Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand allein zu bleiben.  (R 31)


Winnetou nimmt Abschied. Begleitet von Old Shatterhand reitet er neuen Abenteuern entgegen.  (R 32)


ALLE ORIGINAL-BILDER AUS DEM CINEMASCOPE-FARBFILM NACH DEM GLEICHNAMIGEN ROMAN VON KARL MAY "WINNETOU 2. TEIL"
COPYRIGHT ©1964
PRODUKTION: RIALTO-FILM PREBEN PHILIPSEN/ JADRAN-FILM
VERLEIH: CONSTANTIN-FILM

© 1964 BY ISV (ILSE-STERN-VERLAG), MÜNCHEN