ORIGINAL KARL MAY FILM KARTEN

"DER SCHATZ IM SILBERSEE"




Winnetou und Old Shatterhand entdecken ein Verbrechen. Brinkley, genannt der Cornel und seine Verbrecherbande haben die Postkutsche überfallen und Erik Engel, der einen Geheimplan mit dem Weg zum sagenumwobenen Schatz im Silbersee bei sich hatte, ermordet.  (E 51)



Als Engels Sohn Fred, der auf Butlers Farm arbeitet, von dem Mord an seinem Vater erfährt, bricht er sofort auf, um den Täter zu suchen.  (E 52)





Fred begegnet Old Shatterhand, und dieser verspricht ihm, auf der Suche nach dem Cornel behilflich zu sein. Winnetou dagegen will die Verbrecherbande im Auge behalten.  (E 53)


Winnetou entdeckt das Versteck der Banditen, belauscht deren Beratung und erfährt, dass die Planskizze unvollständig ist. Die andere Hälfte des Planes befindet sich in Händen von Patterson, der mit seiner Tochter Ellen auf Butlers Farm weilt.
(E 54)


Kaum sind Old Shatterhand und Fred auf Butlers Farm angelangt, da stürmt auch schon die Bande herbei, um die Farm zu belagern.  (E 55)



Patterson und seine Tochter Ellen, die ausgeritten waren, fallen in die Hände der Banditen. Der Cornel verlangt als Lösegeld die zweite Hälfte des Planes.  (E 56)


Old Shatterhand und Fred gelingt es, Patterson und seine Tochter Ellen zu befreien und beide durch einen Geheimgang auf die Farm in Sicherheit zu bringen.  (E 57)


Wütend rennt nun der Cornel mit seiner Bande gegen die Mauern der Farm an und es entsteht ein heisser Kampf auf Leben und Tod.  (E 58)


In letzter Minute greift Winnetou ein. Zusammen mit dem befreundeten Stamm der Osagen eilt er den Bedrängten auf Butlers Farm zu Hilfe.  (E 59)


Voll Freude und Genugtuung sehen Mrs. Butler und Ellen die geschlagene Verbrecherbande abziehen.  (E 60)


Fred verfolgt den Cornel, und es gelingt ihm, diesem die erste Hälfte des Planes abzunehmen. Jedoch der Mörder selbst entkommt.  (E 61)


Glücklich über die Befreiung verabschieden die Bewohner von Butlers Farm ihre Freunde, die Osagen. Gleichzeitig beschliesst man die Suche nach dem Schatz im Silbersee.  (E 62)


Der Cornel jedoch will das Vordringen der anderen verhindern. Er zündet ein Dorf der Utah-Indianer an und erreicht mit diesem teuflischen Plan, dass die Utahs allen Weissen Rache schwören.  (E 63)



Winnetou, Old Shatterhand und deren Freunde stehen fassungslos vor dem verbrannten Dorf. Ellen, sich von der Gruppe entfernend, wird von Beobachtern der Bande entführt. Nun triumphiert der Cornel.  (E 64)



Ellen zu Hilfe eilend stellt sich Fred freiwillig der Bande. Er verspricht, die Banditen zum Silbersee zu führen, um somit seine und Ellens Freiheit zu erkaufen.  (E 65)



In der Meinung, dass Old Shatterhand und seine Freunde das Dorf angezündet haben, nehmen die Utahs unter der Führung ihres Häuptlings Grosser Wolf die kleine Expedition gefangen.  (E 66)


Old Shatterhand und seine Freunde gelangen in das Dorf der Utahs. Noch weiss niemand, was mit den Weissen geschehen wird.  (E 67)


Old Shatterhand und Patterson sorgen sich um Ellen und Fred, denn man wollte vor der Bande am Silbersee sein.  (E 68)


Der Rat der Utahs beschliesst das Gottesurteil: Old Shatterhand soll mit dem Häuptling der Utahs kämpfen.  (E 69)


Der Sieger soll leben, der Verlierer soll sterben.  (E 70)


Der bärenstarke Häuptling ist ein ebenbürtiger Gegner für Old Shatterhand.  (E 71)


Old Shatterhand kommt zu Fall. Mit letzter Kraft besiegt er seinen Gegner, schont jedoch dessen Leben.  (E 72)


Im allgemeinen Getümmel gelingt es den Weissen, ungehindert abzuziehen. Man hat viel Zeit verloren und eilt auf schnellstem Wege zum Silbersee. (E 73)



Da tritt wieder eine Verzögerung ein. Ein Unterhäuptling der Utahs schwört Privatrache und verfolgt die Weissen. Winnetou greift zu einer List.  (E 74)


Winnetou lockt die Utahs in einen Canyon. Der herbeieilende Häuptling Grosser Wolf kann kann den Frieden wieder herstellen und schliesst sich Old Shatterhand und Winnetou an.  (E 75)



Freds Verzögerungstaktik schlägt fehl. Die Bande erreicht den Silbersee vor Old Shatterhand. Gefesselt müssen Fred und Ellen zusehen, wie die Bande ein Floss baut, um die Höhle mit dem Schatz zu erreichen.  (E 76)


Der Cornel und seine Kumpanen erreichen die Höhle und überwältigen den Hüter des Schatzes, einen uralten blinden Indianer.  (E 77)




Vom Goldrausch befallen bringen sich die Verbrecher gegenseitig um. Auch den Cornel ereilt sein verdientes Schicksal. Der sterbende Indianer löst einen Mechanismus aus, und der Bandit versinkt mit dem Schatz. (E 78)


Da der Cornel nicht zurückgekehrt ist, will die Bande Fred hängen. Der rechtzeitig herbeigeeilte Old Shatterhand durchschiesst das Seil und rettet somit Freds Leben.  (E 79)



Gleichzeitig können Patterson und der Grosse Wolf Ellen befreien, und die Utah-Indianer helfen den Rest der Bande zu vernichten.  (E 80)



Old Shatterhand und Winnetou betreten die Höhle. Sie sehen, dass der Schatz des Silbersees für immer versunken ist.  (E 81)



Nach freundschaftlicher Verabschiedung von den Utahs und den weissen Freunden reiten Winnetou und Old Shatterhand neuen Abenteuern entgegen.  (E 82)


ALLE ORIGINAL-BILDER AUS DEM RIALTO-CONSTANTIN-CINEMASCOPE-FARBFILM NACH DEM GLEICHNAMIGEN ROMAN VON KARL MAY "DER SCHATZ IM SILBERSEE"
COPYRIGHT ©1962
PRODUKTION: RIALTO-FILM PREBEN PHILIPSEN/ JADRAN-FILM
VERLEIH: CONSTANTIN-FILM

© 1964 BY ISV (ILSE-STERN-VERLAG), MÜNCHEN