DURCHS WILDE KURDISTAN

ORIGINAL KARL-MAY-FILM AUSHANGFOTOS




INHALT

AUSHANGBILDER
AHF-INFO

INFO
FILM-STORY
FILM-PLAKATE/ POSTER
REFERENZ


INFO

DURCHS WILDE KURDISTAN
Bilder aus dem Techniscope-Farbfilm nach dem gleichnamigen Roman von Karl May
Produktion: CCC-Film in Zusammenarbeit mit Balcazar-Film, Barcelona
Regie: F. J. Gottlieb
Gesamtleitung: Artur Brauner

Personen und ihre Darsteller:

Kara ben Nemsi . . . . . . . . . .  Lex Barker
Ingdscha . . . . . . . . . . . . . . . . Marie Versini
Hadschi Halef Omar . . . . . . . Ralf Wolter
Benda . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gloria Camera
Ali Bei . . . . . . . . . . . . . . . . .  Wolfgang Lukschy
Mütesselin . . . . . . . . . . . . . .  Werner Peters
Machredsch von Mossul . . . . George Heston
Ahmed el Corda . . . . . . . . . . Gustavo Rojo
Marah Durimeh. . . . . . . . . . . Annemarie Blanc
Scheik Mohammed Emin . . .  Charles Fawcett
Padischa . . . . . . . . . . . . . . . . Fernando Sancho
Selin Aga . . . . . . . . . . . . . . .  J. M. Cafarell
Solotänzerin . . . . . . . . . . . . .  Soraya Hussein
Lord David Lindsay . . . . . . .  Dieter Borsche
Archie, sein Butler . . . . . . . .  Chris Howland

Verleih: Gloria-Film


DURCHS WILDE KURDISTAN

Durchzogen von Kriegen und Kämpfen und beherrscht vom stolzen Freiheitswillen seines oft versprengten Volkes ist die Geschichte Kurdistans. Als gegen Mitte des vorigen Jahrhunderts die Türkenherrschaft im vorderen Orient wankt, scheint auch für die Kurden die Freiheit und Unabhängigkeit nahe. Noch sind sie loyal gegenüber der türkischen, jahrhundertedauernden Besatzung, aber den Statthaltern der Türken, die das Recht nur achten, wenn es ihnen dient, leisten sie gefährlichen Widerstand.

Ein Opfer dieser Selbstverteidigung, die der abenteuernde und machtgierige Machredsch von Mossul geradezu herausfordert, ist der junge Ahmed el Corda.

Kara ben Nemsi, Vertrauter und Freund sowohl der Türken wie der Kurden, erfährt von Ahmeds Vater, dem Scheik Mohammed Emin, von dem Terror des Machredsch und der Gefangennahme Ahmeds, der einem grausamen Schicksal entgegengeht. Da gibt es für Kara ben Nemsi nicht mehr die Sehnsucht nach seiner Heimat Deutschland, in die er eigentlich zurückkehren wollte. Gemeinsam mit seinem treuen Weggefährten, dem redseligen Hadschi Halef Omar macht er sich auf, Ahmed zu befreien und dem verräterischen Machredsch das Handwerk zu legen.
Die erste Überraschung auf der Reise bereitet den Gefährten jedoch nicht der Machredsch, sondern Kara ben Nemsis alter Freund, der spleenige Lord Lindsay, der mit seinem Diener Archie, Maultieren und einem alten Grammophon durchs wilde Kurdistan zieht und mit seinen typisch englischen, in der Wüste deplacierten Lebensgewohnheiten, Anlaß zu unfreiwilliger Komik gibt. Gerade zur rechten Zeit kann Kara ben Nemsi den ihm befreundeten Stamm der Jecidis überzeugen, daß der Lord ein harmloser Reisender ist und keine Ahnung hatte, daß er ein religiöses Fest des Stammes störte. Die Befreiung des Lords kommt keine Minute zu früh, denn schon müssen die Jecidis, unterstützt von Kara ben Nemsi, Hadschi Halef, dem Lord und seinem Diener einen raffinierten und heimtückischen Überfall des Machredsch abschlagen, der den friedlichen Stamm ausrauben wollte.

Noch einmal kann der Machredsch seine Haut retten, und in Burusco gelingt es ihm sogar mit Hilfe des korrupten Mütesselins, seine Verfolger in den Hinterhalt zu locken. Kara ben Nemsi kann sich aber befreien und rettet nicht nur seine Begleiter, sondern mit einem tollkühnen Handstreich auch den gefangenen und bereits zum Tode verurteilten Ahmed.

Aber der Machredsch, dessen verbrecherisches Treiben nun auch der Padischah, der Herrscher der Gläubigen, erkennt, gibt noch nicht auf. Immer wieder findet er Abenteurer und Banditen, die sich seinen Raubzügen anschließen und denen das Leben eines anderen nichts gilt. Mit dieser Streitmacht nimmt der entthronte Machredsch nicht nur Lord Lindsay und seinen Diener, sondern auch die Chaldäer-Mädchen, Benda und Ingdscha, gefangen. Und als er von Kara ben Nemsi endlich gestellt wird, versucht er seinen letzten, teuflischsten Trick, der um Haaresbreite Kara ben Nemsi das Leben kostet, ehe die befreite Ingdscha, die Tochter des Oberhaupts der Chaldäer, die Wahrheit ans Licht bringt und für den einstigen Machredsch die Stunde der Sühne schlägt.



DURCHS WILDE KURDISTAN (1965)

24 Aushangfotos, 24 x 30 cm, farbig auf Karton, 1965 G Erstaufführung (EA Gloria 1965)

DURCHS WILDE KURDISTAN


























14 Aushangfotos, 24 x 30 cm, farbig. Reprographischer Nachdruck auf Papier, 1977 G Wiederaufführung (WA Gloria 1977)

DURCHS WILDE KURDISTAN
















18 Aushangfotos, 24 x 30 cm, farbig. Reprographischer Nachdruck auf Papier, 1983 E 2.Verleih (WA Elysee 1983)

DURCHS WILDE KURDISTAN



















... und 1 Aushangfoto fehlt hier noch.


AHF-INFO: Die Erstaufführung (EA) mit 24 Aushangfotos, sowie die Wiederaufführung (WA 1977) mit 14 Aushangfotos sind komplett abgebildet. Bei der letzten Wiederaufführung (WA Elysee 1983) fehlt noch ein Motiv. Siehe auch AHF-Fehler!


  FORTSETZUNG IM KARL-MAY-FILM:  IM REICHE DES SILBERNEN LÖWEN



ORIGINAL

ALLE BILDER AUS DEM TECHNISCOPE-FARBFILM NACH DEM GLEICHNAMIGEN ROMAN VON KARL MAY
"DURCHS WILDE KURDISTAN"
COPYRIGHT ©1965
PRODUKTION: CCC-FILM
VERLEIH: GLORIA-FILM



FILM-PLAKATE-POSTER

Durchs wilde Kurdistan (EA Gloria 1965)Durchs wilde Kurdistan (WA Elysee 1983)

Plakat DIN A1 "Durchs wilde Kurdistan" (EA Gloria 1965) und (WA Elysee 1983)


REFERENZ

Erscheinungsjahr 1965  (EA 28.09.1965)
Regie Franz Josef Gottlieb
Drehbuch Franz Josef Gottlieb und Georg Marischka
Musik Raimund Rosenberger
Kamera Francisco Marin
Film Techniscope (2.35:1), 35 mm, Technicolor
Original-Film (KINO) 2858 m = 104 min. 28 sec.
TV/VIDEO/DVD * 100 min. 17 sec.
FSK: Ab 12 Jahren, einige Tage später ab 6 Jahren (gekürzte Version)
Bemerkungen -
Prädikat "kein Prädikat"
* Die Differenz zur Kinofilm Laufzeit erklärt sich durch die um ein Bild pro Sekunde höhere Video Bildfrequenz.
(KINO 24 Bilder/Sek.) (TV 25 Bilder/Sek.) (PAL-SYSTEM)